Dinkel-Käsefuß

mit Elbänder Mini-Käsewürfeln

– Eine Kreation von Jörg Liese –


GRUNDREZEPT: 10 kg DINKELMEHL T630

Es muss nicht immer ein Brötchen-Klassiker sein. Für den Dinkel-Käsefuß wird der spezielle Brötchenteig ausgerollt und mit einem Fuß-Ausstecher in Form gebracht. Lecker so ein „Original“ Käsefuß. Optisch ein Hingucker und als Snack ein Genuss, der unbelegt wie belegt das Snacksortiment belebt.

 

 

ZUTATEN:

10,000 kg Dinkelmehl T630

5,500 kg Wasser

0,300 kg Hefe

0,200 kg Brötchenbackmittel

0,200 kg Salz

0,050 kg Zucker

0,500 kg Sonnenblumenkerne

0,500 kg Dinkelkörner gepoppt

2,500 kg Elbländer Mini-Käsewürfel

Heinrichsthaler Reibekäse Gouda zum Bestreuen

0,015 kg Kräutermischung (TK)
______________

19,865 kg Teiggewicht

 

 

HERSTELLUNG:

Teig wie für Brötchen üblich aufarbeiten. Elbländer Mini-Käsewürfel am Ende unterlaufen lassen.

25 Minuten Teigruhe

Teig mit der Ausrollmaschine auf 1,5cm ausrollen und mit einem Fuß-Ausstecher ausstechen. Auf mit Backtrennpapier belegte Bleche legen und mit Heinrichsthaler Reibekäse Gouda bestreuen.

Gare: Übliche Brötchengare.

Backtemperatur: 10°C unter Brötchen-Temperatur

Backzeit: 20 Minuten.

 

RE-WORK:

Test-Teigmenge als Ballen zusammenfassen und daraus Dinkel-Käsebrötchen rund oder eckig herstellen.

 

TIPP VERKAUF:

Unbelegt sind die „Käsefüße“ ein innovatives Spezial-Brötchen. Aufgeschnitten und belegt ein neuer Snack. Die aufgeschnittenen Käsefuß-Hälften mit Frischkäse bestreichen und mit Salat, Tomatenscheiben, Gurkenscheiben und Elbländer Käsescheiben belegen.

 

Rezept-Nr.: B0016

Download als PDF