Heinrichsthaler Laugenstulle

mit Käse-Potpourri und Kräuter-Birnen

– Eine Kreation von Steffen Stadler | Betriebsrestaurant Mercedes-Benz, Wörth –


GRUNDREZEPT: 10 STÜCK

Dieser Snack sieht nicht nur gut aus, er ist auch raffiniert verpackt. Laugenstange trifft Birne und drei Käsesorten. Das ist kreativ, innovativ und lecker. Dazu ein Genuss für Augen und Gaumen. Drei Käsesorten (Elbländer, Brie und Hüttenkäse), Birnen, Kräuter, Radieschen & Co sorgen für ein Snackvergnügen der besonderen Art.

 

 

ZUTATEN:

10 Stück Laugenstangen

0,400 kg Elbländer Mini-Käsewürfel

0,400 kg Tortenbrie

0,400 kg Hüttenkäse

0,200 kg Radieschen, gestiftelt

0,150 kg Rote Zwiebel, in ca. 1 cm Würfel geschnitten

0,100 kg Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten

0,050 kg Schnittlauf, in Röllchen geschnitten

0,300 kg frische Birnen, in 0,5 cm große Würfel geschnitten

Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprikapulver

 

GARNITUR:

Lollo Rossoblätter und Blattpetersilie

 

VERPACKUNG:

Pergamentpapier und Küchengarn oder umwickelten Gummiring

 

 

ZUBEREITUNG:

Den Tortenbrie in Würfel schneiden und mit den Elbländer Mini-Käsewürfeln, dem Hüttenkä-se, den Zwiebelwürfeln, den Schnittlauchröllchen und den Frühlingszwiebelringen mischen. Dann die kleinen Birnenwürfel unterheben und mit den Gewürzen abschmecken.

Die Laugenstangen längs ein- aber nicht durchschneiden, sodass Unter- und Oberseite weiter zusammenhängen. Die Laugenstangen mit Lollo Rosso-Salatblättern belegen. Darauf die Käsemasse verteilen und mit den Radieschenstiften und glatter Blattpetersilie ausgarnieren.

Nun wird jede Laugenstange raffiniert verpacken. Dazu die gefüllte Laugenstange mit einem breiten Steifen Pergamentpapier umwickeln und mit einem Stück Seil/Küchengarnl zubinden. So wird der rustikale Stullencharakter betont und die Umwicklung sorgt für zusätzlichen Halt.

Gleichzeitig lässt sich die „Laugenstulle“ nun sauber anfassen und gut verzehren, ohne dass alles auseinanderfällt.

Gute Optik. Guten Appetit.

 

Rezept-Nr.: B0011

Download als PDF