Heiße Maroni

mit Elbländer Pfeffer

– Eine Kreation von Bäckermeister Ludovic Gerboin –


GRUNDREZEPT: 20 STÜCK

Diese Käse-Schinken-Brötchen sind ein echter Premium-Snack. Die Maroni-Semmel (Rezept B0018) wird mit besonders edlen Zutaten zu einer Genusskomposition belegt. Maroni-Semmel, Cassis-Senf-Sauce, karamellisierte Melonen, Parmaschinken in Elbländer Pfeffer gerollt und knackiger Salat sprechen alle Sinne an.

 

 

ZUTATEN:

20 Maroni-Semmeln

Milde Cassis-Senf-Sause

Karamellisierte Melone

Käse-Schinken-Röllchen

 

MILDE CASSIS-SENF-SAUCE:

0,300 kg Cassis-Pürree (Cassis Boiron)

0,200 kg Süßer bayrischer Senf

0,300 kg Quark

Piment

Essig

Basilikum

 

KARAMELLISIERTE MELONE:

0,120 kg brauner Zucker

1,000 kg Melone

0,050 kg Butter

0,007 kg Muskat

 

KÄSE-SCHINKEN-RÖLLCHEN:

0,800 kg Elbländer Scheiben Pfeffer
0,900 kg Schinken, Parma o. ä.

 

 

HERSTELLUNG:

Für die Cassis-Senf-Sauce alle Zutaten verrühren.

Die Melonen längs halbieren. In Spalten schneiden. Den Zucker in einer Pfanne trocken karamellisieren. Mit Melonenspalten, Muskat und Butter ablöschen. Wenn die Melonenscheiben eine schöne Farbe haben, kühl stellen.

Die Maroni-Semmel aufschneiden. Ober- und Unterseite mit der Cassis-Senf-Sauce dünn bestreichen. Salatblatt leicht über den Rand stehend auflegen. 40 Scheiben Schinken auf 40 Scheiben Elbländer Pfeffer legen und aufrollen. Zwei Käse-Schinken-Röllchen zwischen drei Scheiben Melone stecken. Die Oberseite der Maroni-Semmel leicht schräg auflegen, so dass der Belag gut zu sehen ist.

PS. Entscheiden Sie je nach Melonensorte und Größe, ob sie die Spalten halbieren oder ganz verwenden. Je nach Größe der Schinkenscheibe, diese ganz lassen oder halbieren.

 

Rezept-Nr.: B0019

Download als PDF