Rotwein-Käse Mini-Burger “Grünkernküchle”

mit Heinrichsthaler Gouda


GRUNDREZEPT: 8-10 STÜCK

Burger sind landauf und landab sehr beliebt. Sie müssen jedoch nicht immer mit fleischiger Frikadelle bzw. Paddy herge­stellt werden. Unsere köstlich Variante mit aromatischen Rotwein-Käse-Brötchen aus Urgetreide und leckerem Grünkern­küchle spricht nicht nur Vegetarier an. ,,Fleischlos” mundet diese Kreation vielen ernährungsbewussten Genießern.

 

 

 

ZUTATEN GRÜNKERNKÜCHLE:

0,250 kg Grünkernschrot

0,500 kg Gemüsebrühe

0,100 kg Brötchen (2 Stück) vom Vortag

0,100 kg Eier (2 Stück)

0,075 kg Zwiebel (1 kleine)

0,020 kg Petersilie, fein gehackt

0,050 kg Butter

0,010 kg Senf

0,100 l Vollmich

Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran, Thymian
______________

1,205 kg Grünkernküchle-Teig
Gewicht reduziert sich, Einweichmilch wird teilweise ausgedrückt

 

ZUTATEN FÜR 1 MINI-BURGER:

1 Stück Rotwein-Käse-Brötchen

1 Stück Grünkernküchle

0,020 kg Elbländer Streichzart Kräuter & Chili

0,010 kg Salatblatt, ca.

0,015 kg Heinrichsthaler Gouda (1 Scheibe)

0,015 kg Tomatenketchup (1 EL)

0,120 kg Grünkernküchle

0,030 kg Tomatenscheiben (2 Stück)

0,020 kg Gurkenscheiben (2 Stück)

0,010 kg Senf, mild (1 TL)

 

 

HERSTELLUNG GRÜNKERNKÜCHLE:

Grünkern in der Gemüsebrühe (kann aus Gemüse-Instantbrühe hergestellt werden) unter Rühren zu einem dicken Brei kochen und abkühlen lassen. Altbackene Brötchen in Vollmilch einweichen. Sanft ausdrücken.

Die fein gewürfelte Zwiebel und die Petersilie in der Butter andünsten. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Kräutern abschmecken.

Mit nassen Händen aus der Grünkern-Masse kleine Küchlein formen, etwas flach drücken und in der Pfanne im Butterschmalz auf beiden Seiten braten. Je nach Größe ergibt das Rezept 8-10 Grünkernküchlein.

 

HERSTELLUNG MINI-BURGER:

Rotwein-Käse-Brötchen aus Urgetreide (siehe Rezept Boo29) aufschneiden. Die Unterseite des Brötchen mit Heinrichsthaler Elbländer,,Streichzart Kräuter & Chili” leicht bestreichen. Salatblatt auflegen. Darauf ein gebratenes Grünkernküchlein und eine Scheibe Heinrichsthaler Gouda legen. Ist das Grünkernküchle noch heiß, zerfließt der Käse schön. Etwas Ketchup auf die Scheibe Gouda streichen. Zwei Scheiben Tomate und Salat­gurke auflegen. Die obere Brötchenhälfte mit mildem Senf bestreichen und auflegen. Mit einem Holzspieß fixieren.

Die Verfeinerung mit dem Heinrichsthaler Elbländer „Streichzart Kräuter & Chili” und einem Rotwein-Käse-Brötchen mit Oberflächenvariante „Heinrichsthaler Reibekäse Emmentaler” geben dem Käse-Rotwein Mini-Burger einen besonderen Pfiff!

Tipp: Das Dinkelküchle sollte – wie für Burger üblich – heiß sein. Wenn nicht frisch gebraten, die Dinkelküchle bei Bedarf im Ladenbackofen oder mit der Mikrowelle erwärmen. Der aufgelegte Käse schmilzt dann besonders schön. Er kann auch auf dem Dinkelküchle liegend im Ofen mit erwärmt werden.

Dieser Rotwein-Käse Mini-Burger mit Dinkelküchle punktet wegen seiner besonderen Zutaten (Urgetreide, Rotwein, Käse, Grünkernküchle), seiner nicht überdimensionierten Größe und weil man ihn so einfach mal zwischendurch genießen kann. Eine sehr interessante vegetarische Alternative zum normalen Burger. Statt Heinrichsthaler Gouda bietet sich als Käsescheibe auch Heinrichsthaler Roter Cheddar und Heinrichsthaler Elbländer an.

 

Rezept-Nr.: B0030

Download als PDF