Semmelknödel-Burger

mit Heinrichsthaler Elbländer


GRUNDREZEPT: 1 STÜCK

Der Pfannkuchen ist ein Küchenklassiker und schnell gemacht. Dieser hier ist als pikante Variante zudem würzig belegt. Als kleine Mahlzeit oder Snack ein Genuss für Augen und Gaumen. Übrigens, auch eine leckere Alternative zu Pizza und Flammkuchen.

 

 

 

GRUNDREZEPT: 1 BURGER

2 Stück Semmelknödelscheiben (Variante mit Speck und Käse)

0,100 kg Frikadelle oder Hamburger Patty

0,020 kg Heinrichsthaler Elbländer (1 Scheibe)

0,015 kg Zwiebelrelish-Dip mit Frischkäse

0,015 kg Tomaten-Gurken-Petersilien-Mischung

HERSTELLUNG: Zwiebelrelish-Dip mit Frischkäse

Basis ist ein Frischkäse, der mit dem Relish vermischt wird. Dazu Zwiebeln würfeln und in Öl/Fett anbraten. Mit Zucker karamellisieren und mit etwas Essig ablöschen. Dann etwas Aprikosenkonfitüre hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Relish weitere 6 Minuten leicht köcheln lassen. Am Ende unter das erkaltete Zwiebelrelish den Frischkäse unterheben. Nur Mut! Kreieren Sie Ihre hauseigene Mischung.

 

HERSTELLUNG: Tomaten-Gurken-Petersilien-Mischung

Tomaten und Salatgurke würfeln. Petersilie hacken. Alles mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren.
Achtung: Nur wenig Öl verwenden, damit es nicht tropft.

 

AUFBAU: Semmelknödel-Burger

2 Scheiben Semmelknödel in der Pfanne, auf dem Grill oder im Kontaktgrill erwärmen. Dabei bilden sich feine Röstaromen.

Zwiebelrelish-Dip mit Frischkäse auf einer Semmelknödelscheibe verteilen. Eine gebratene Frikadelle auflegen. Mit einer Scheibe Heinrichsthaler Elbländer oder Emmentaler belegen. Etwas Tomaten-Gurken-Petersilien-Mischung aufgeben und mit einer Scheibe Semmelknödel abdecken.

Eventuell mit einem Holzspieß fixieren.

 

VARIANTEN:

Als Ergänzung noch eine Scheibe knusprig gebratenen Bacon auf die Frikadelle legen.

 

Rezept-Nr.: B0025

Download als PDF