Lasagne-Körbchen

Zutaten

1 dünne Lauchstange
ca. 350 g Hackfleisch
1 Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen,
6 Lasagneblätter,
2 EL ÖL,
3 Eier,
250 g Schmand oder Sauerrahm,
1 Bund Petersilie,
1 Handvoll Cherrytomaten,
150 g Heinrichsthaler Gouda gerieben,
Salz, Pfeffer
Muffinblech

Zubereitung

ca. 40 min

Als erstes, Zwiebeln und Knoblauch schälen, klein schnippeln und in einer Pfanne schwenken, bis sie glasig werden. Dann das Hackfleisch hinzugeben und kurz anbraten. Den Lauch und die Tomaten waschen, in kleine Würfel schneiden und in der Pfanne bissfest dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Im nächsten Schritt die Lasagneblätter in kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten garen lassen, so dass sie noch relativ bissfest sind. Dann herausheben, nebeneinander auf einem Küchentuch ausbreiten und halbieren. Anschließend das Muffinblech mit Öl ausstreichen und jeweils ein halbes Lasagneblatt hineinlegen. Die Ecken überstehen lassen. Dabei darauf achten, dass die Lasagneblätter nicht zu sehr abkühlen, denn umso schwieriger wird es sie zu formen. Eier und Schmand verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Petersilie waschen, fein schneiden und in die Eiermasse rühren.

Die Gemüse-Hack-Mischung auf die Lasagneblätter verteilen und die Eiermasse darüber geben. Dann die Lasagne-Körbchen mit Käse bestreuen und im Ofen ca. 15–20 Minuten (180 °C; Umluft 160 °C) garen lassen, bis die Eiermasse gestockt ist. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Lasagne-Körbchen lösen. 

Auf den Tellern anrichten … und schmecken lassen.

Als perfekte Beilage dient ein bunt gemischter Blattsalat nach Saison.

Tipp: Am besten noch 2–3 Lasagneblätter mehr kochen, dann hat man eine Reserve, falls ein Blatt mal einreißt.

 

Rezept-Download