Heinrichsthaler unterstützt Westlausitzer Fußballverband

Neue Ausrüstung für die Nachwuchsgewinnung.

Die Heinrichsthaler Milchwerke GmbH hat den Westlausitzer Fußballverband e.V. (WFV) bei der Anschaffung einer ersten Funino-Ausrüstung bestehend aus mehreren Pylonen, Fußbällen, Markierscheiben und Minitoren unterstützt. Nach dem Projektstart des Funino-Spielbetriebes im WFV im April gab es am Samstag, 4. Mai eine Fortsetzung. Dazu hatte der Jugendausschuss des WFV G-Junioren-Vereinsmannschaften ins Sportzentrum Thonberg (Bautzner Straße 279 in Kamenz) eingeladen.

Uwe Lammeck, Geschäftsführer Heinrichsthaler Milchwerke GmbH:
„Die Unterstützung des Sports in der Region liegt uns am Herzen. Durch die
neue Ausstattung eröffnen sich für den Verband neue Möglichkeiten bei der Nachwuchsgewinnung. Wir wünschen viel Spaß bei der Einbindung in den Trainings- und Spielbetrieb!“

Michael Hoffmann, Schatzmeister beim Westlausitzer Fußballverband e.V.:
„Ziel des Funino ist es, ohne strenge Trainingspläne Spaß am Fußballsport zu vermitteln. Mittlerweile nutzen bereits viele Vereine diese Trainingsform, um die Jüngsten an den Sport heranzuführen. Es freut uns sehr, dass wir dank der Unterstützung von Heinrichsthaler die notwendigen Materialien erwerben konnten.“

Aktuelles

Weitere Neuigkeiten aus Heinrichsthal

Sachsens Milchkönigin – nachgefragt

Landwirtschaft ist ihre Leidenschaft: Die 23-jährige Luisa Hochstein setzte sich mit ihrem Motivationsschreiben, einem Wissenstest zur Milchwirtschaft sowie Rinderhaltung, einer praktischen Aufgabe und einem Vortrag gegen ihre vier Mitbewerberinnen durch – und wurde sächsische Milchkönigin.

weiterlesen