Wer muht am leckersten?

Die Kühe, die guten Käse machen

Kuhmilch ist weltweit der wichtigste Rohstoff für Käse. Dabei ist die Milch, neben der Kunst des Käsers, der wichtigste Faktor für den perfekten Geschmack. Für das Aroma des Käses spielen die Milch-Art, ihre Beschaffenheit und Inhaltstoffe wie auch die Herkunft eine große Rolle.

Unsere Milchbauern haben verschiedene Kuhrassen. Jede hat ihre besonderen Merkmale. Das wichtigste Merkmal der sogenannten Milchrasse und milchbetonten Rinderrassen ist jedoch allgemein, wie könnte es anders sein, die Ausrichtung auf qualitativ hochwertige Milch. Wir geben euch hier einen Einblick in die gängigsten Kuhrassen, welche in Deutschland mit ihrer Milch für leckeren Käse sorgen. Die Rinder der Heinrichsthaler Bauern sind überwiegend den Rassen „Deutsche Holstein“, „Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind“ (DSN) und „Jersey“ zuzuordnen.

1 Deutsche Holsteins

Die schwarz-weiß oder auch rot-weiß gescheckte Rasse gibt bei den Heinrichsthalern Milch für qualitativ hochwertigen Käse. Insbesondere die männlichen Tiere erreichen mit ihrem großrahmigen und hochbeinigen Bau eine Kreuzbeinhöhe von bis zu 1,70 Meter. Die Rasse ist ein echter Exportschlager – jährlich gelangen zehntausende von ihnen in über 35 Länder.

2 Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind

Das DSN ist regelmäßig schwarz-weiß gescheckt und steht heute auf der Roten Liste der heimisch gefährdeten Nutztiere. Ein Grund für den Rückgang der einst beliebten Rasse ist die im Vergleich zu dem Holstein-Rind geringe Milchproduktion. Mittlerweile haben Züchter die Rasse wiederentdeckt, weswegen die Milch der DSN auch für den Heinrichsthaler Käse Verwendung findet.   

Fotoquelle: Verein zur Erhaltung und Förderung des Alten Schwarzbunten Niederungsrindes

3 Jersey

Die Jerseys sind in ihrer Fellfarbe meist gelb(braun) aber auch cremefarben, hellrot. Auch fast schwarz können die Tiere sein. Die großen, dunklen Augen gleichen denen von Rehen und die Milch ist bestens für die Käseproduktion geeignet. Die Milch dieser Rasse zeichnet sich vor allem durch ihren hohen Gehalt an Inhaltsstoffen wie Eiweiß und Fett aus.

4 Deutsches Braunvieh

Wie der Name verrät, sind die Rinder einheitlich braun bis graubraun, wobei die Bullen dunkler als die Kühe sind. Insbesondere für die Herstellung von Käse ist ihre Milch gut geeignet. Außerdem zeichnet sich die Rasse durch beste Anpassungsfähigkeit aus, weshalb die Rasse vor allem im Alpenraum gehalten wird.

Käsige Unterhaltung

Entdecken Sie die Heinrichsthaler Käsewelt

Wer muht am leckersten?

Wir nehmen die Kühe der Heinrichsthaler Milchbauern genauer unter die Lupe. Das wichtigste Merkmal der sogenannten Milchrasse und der milchbetonten Rinderrassen ist – natürlich – die Qualität der Milch.

weiterlesen

Richtig platziert!

Damit Lebensmittel möglichst lange frisch bleiben, ist es wichtig, den Kühlschrank richtig einzuräumen. Heinrichsthaler hat einige hilfreiche Tipps dazu auf Lager.

weiterlesen

Maik Zscheile im Interview

Maik Zscheile hat 2002 die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik gestartet. Nun ist er 38 Jahre alt, nach wie vor in der Logistikbranche und blickt mit uns zurück auf 20 Jahre Berufserfahrung.

weiterlesen