Köstlicher Boxenstopp auf dem Heinrichsthaler Firmengelände

Am 11. September fand die Rallye-Elbflorenz statt und Heinrichsthaler hat mit einem genüsslichen Lunchpaket unterstützt.

Hier traf Tradition auf Tradition: Radeberger Käse und etliche Oldtimer lassen ihre Wege kreuzen. Bereits zum neunten Mal fand das Treffen historischer Fahrzeuge in der Pulsnitzer Lebkuchenfabrik statt – mit 220 Teilnehmern, die insgesamt über 300 Kilometer quer durch die Oberlausitz, das wundervolle Zittauer Gebirge sowie entlang traditionsreicher Schlösser, Klöster und weitere Orte fuhren. 

Damit nachgetankt werden konnte, war auf der Strecke unter anderem eine Rast auf dem Werksgelände der Heinrichsthaler Milchwerke GmbH geplant. Der Geschäftsführer Uwe Lammek, übergab unter anderen persönlich den leckeren Käse an die Fahrer der schicken Schlitten und staunte über die technischen Raritäten.

Uwe Lammeck, Geschäftsführer der Heinrichsthaler Milchwerke GmbH:

„Natürlich sind wir gern mit von der Partie. Wir freuen uns, dass Klaus Geißler, der die Ausfahrt jedes Jahr mit großer Leidenschaft organisiert, uns gefragt hat, ob wir mitmachen. Die Fahrzeuge vor Ort zu sehen, war eine große Freude.“

Wer einen genaueren Einblick zur Veranstaltung erhalten will, kann sich hier den Aftermovie anschauen.

Aktuelles

Weitere Neuigkeiten aus Heinrichsthal

Sachsens Milchkönigin – nachgefragt

Landwirtschaft ist ihre Leidenschaft: Die 23-jährige Luisa Hochstein setzte sich mit ihrem Motivationsschreiben, einem Wissenstest zur Milchwirtschaft sowie Rinderhaltung, einer praktischen Aufgabe und einem Vortrag gegen ihre vier Mitbewerberinnen durch – und wurde sächsische Milchkönigin.

weiterlesen